Paarfotos auf Island – ohne Paar :(

Was macht ein Fotograf, der auf Island ein Paar fotografiert, aber leider davon keine Fotos zeigen kann, weil das Pärchen das aus persönlichen Gründen nicht möchte? Nun, er zeigt zumindest ein bisschen vom drumherum und erzählt, wie toll Island für ein Engagementshooting oder Elopement sein kann. In der Hoffnung, dass das nächste Paar dann einige Fotos auch für die Webseite freigibt.

Island hat alle Jahreszeiten, an einem Tag. Mehrfach!

Oder man erzählt in seinen Bildern, wie kalt, wie stürmisch, wie unberechenbar Iceland, das Land aus Feuer und Eis sein kann. Man zeigt Islands Natur und die  Abenteuer, die dieses Land für einen Hochzeitsfotografen bereit hält. Von unkalkulierbarem Wetter, das viertelstündlich wechselt. Zeigt Fotos von der gemeinsamen Gletscherwanderung, von Wasserfällen und Stränden, Klippen, Gletschern und Vulkanen. Vielleicht auch ein Foto eines Island-Pferds, nun, halt einiges, was die Schönheit, aber auch die Naturgewalten, die dieses Land geschaffen haben, visuell gut herüber bringen kann. Auch ohne Paar.

Deshalb muss ich wieder hin.

Bei wem innerlich der Wunsch heranwächst, mit seinem Partner einmal ein Shooting in Island zu machen: Ich bin gerne dabei, wenn ich´s denn zeigen darf. Dann auch gerne im kurzen Sommer Islands, denn der Winter ist schon ein ganzes Stück härter als von uns erwartet. Wer erwischt schon gerne ein echtes „Tief über Island“? Schmuse-Fotos im lockeren Outfit? Jacken aus? Nicht in diesem Jahr, und dass, obwohl wir fast zwei Tage Zeit zum Fotografieren hatten. Eisiger Wind, Minusgrade, Schneesturm, Böen jenseits WS 10, Regen, selbst sonnige Abschnitte – ja auch die gabs, hin und wieder, kalt frostig, ungemütlich. Einzig die Fotos im Hot Pot, die sind irgendwie lustig 😉

Aber natürlich wäre ich auch wieder zwischen Oktober und Mai dabei, wenn´s auf Island zwar immer noch Schneestürme haben kann, aber sicherlich nicht muss. Und ich sage Euch: ein 15-minütiger Schneesturm in Island auf der Ringstraße ist Abenteuer für zwei Urlaube genug! Und außerdem gibts auch nur im Winter Nordlichter zu sehen. Wir hatten das Pech, vielleicht hatten wir aber auch Glück, am zweiten Abend ein klein wenig grünes Leuchten, weit in der Ferne zu sehen. Für einen Fotografen natürlich viel zu wenig, aber immerhin.

So, lasst Euch inspirieren zu einem gemeinsamen Shooting in der tollen Natur Islands. Wie gesagt, ich bin gerne wieder dabei!

Übrigens, zur Sicherheit, habe ich meine Landschaftsfotos, die ich Euch in diesem Beitrag zeige, mit einem Wasserzeichen versehen.